Pressemitteilung
178
archive,paged,category,category-pressemitteilung,category-178,paged-3,category-paged-3,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-2.1,select-theme-ver-4.4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive
 

Pressemitteilung

Deutschlands größte Fachzeitschrift für Architektur mit neuem Konzept

Für 130.000 Architekten und Stadtplaner startete das Jahr mit einer Überraschung – dem Relaunch ihrer Fachzeitschrift, des Deutschen Architektenblatts (DAB). Die auflagenstärkste Zeitschrift für Architekten glänzt mit einem überarbeiteten grafischen und inhaltlichen Konzept.

Von Best-Practice-Projekten bis Bürgerbeteiligung, von Haftungsfragen bis Hochhausplanungen – thematisch wird alles aufbereitet und diskutiert, was die Baubranche und den Berufsstand bewegt. Wer sich über Berufspolitik und den Stand der Baukultur in Deutschland informieren will, kommt am DAB nicht vorbei. Die puristische neue Linie arbeitet mit viel Weißraum und Mut zur Klarheit. Stilprägend sind einerseits die minimalistischen weißen Startseiten für die zentralen Teile der Zeitschrift und andererseits der sehr typografische Umgang mit Reintext-Beiträgen.

„Wir nehmen unseren Informationsauftrag sehr ernst“, sagt Chefredakteurin Dr. Brigitte Schultz, die das traditionsreiche Blatt seit Mai 2017 leitet. „Im Gegensatz zu anderen Zeitschriften der Branche sind alle unsere Beiträge online frei verfügbar. Das ermöglicht es uns, unsere Inhalte medienübergreifend zu vertiefen und jederzeit um neue Aspekte anzureichen“, so die erfahrene Journalistin.

„Wir haben für die Leserinnen und Leser ein modernes Layout auf den Weg gebracht, das dem gestalterischen Anspruch der Architektenschaft gerecht wird und auch den Kunden aus der Industrie die Möglichkeit gibt, ihre komplexen Produkte in einem designorientierten Umfeld zu präsentieren“, erklärt Thomas Claßen, Verlagsleiter Architektur bei planet c.

Das Deutsche Architektenblatt wird herausgegeben von der Bundesarchitektenkammer und erscheint seit 2007 bei planet c. Monatlich werden über 130.000 Architekten, Stadtplaner, Landschafts- und Innenarchitekten mit dem Magazin und dem Internetportal www.DABonline.de erreicht.

0

Deutscher Traumhauspreis 2018 – die Wahl hat begonnen!

Zum 7. Mal findet aktuell die Wahl zum Deutschen Traumhauspreis  statt. 50 Haushersteller bewerben sich um den begehrten Preis, der von Europas größtem Immobilien-Magazin BELLEVUE und Wohnglück, dem Kundenmagazin der Bausparkasse Schwäbisch Hall, verliehen wird. Schirmherr ist auch in diesem Jahr der Bundesverband Deutscher Fertigbau.

Insgesamt lagen 141 Hausentwürfe vor, die von einer fachkundigen Jury gesichtet und bewertet wurden. In sieben Kategorien von Einsteigerhäusern über Bungalows bis zu Plus-Energiehäusern sind nun jeweils sieben Häuser nominiert – eine Neuerung gegenüber den Vorjahren. Darüber hinaus gibt es auch einen neuen Preis für die Kategorie Smart Home. Dieser wird in Zusammenarbeit mit dem Traumhauspreis-Partner Connected Comfort von einer Jury ermittelt und im Rahmen der Preisverleihung am 9. Mai 2018 vergeben. Künftig wird zudem ein Sonderpreis in der Kategorie Wohngesundheit verliehen. Hier werden Häuser prämiert, die sich durch eine besonders schadstoffarme und gesunde Bauweise auszeichnen.

Leser und Online-User können noch bis zum 31. März ihre persönlichen Traumhäuser unter www.wohnglueck.de/traumhauspreis auswählen und dabei Sachpreise in Höhe von insgesamt rund 20.000 Euro gewinnen.

0

planet c nimmt Change Communication in den Fokus und schafft neue Position

planet c nimmt Change Communication in den Fokus und schafft neue Position

planet c, der Experte für Corporate Content mit Hauptsitz in Hamburg, schärft weiter sein Profil: Mit dem neu entstandenen Geschäftsbereich Change Communication führt das Tochterunternehmen der Handelsblatt Media Group 2018 seinen Wachstumskurs fort.

Ziel der neuen Business-Unit ist es, neben dem Content-Kerngeschäft zukunftsträchtige Technologien und Medienformate im Bereich Mitarbeiterkommunikation zu entwickeln und gemeinsam mit Kunden zu erproben. Neben der Konzeption und Implementierung von Lösungen für die Interne Kommunikation liegen weitere Schwerpunkte im Consulting und der Strategieentwicklung. Damit bietet der Spezialist für journalistische Unternehmensmedien seinen Auftraggebern eine kontinuierliche Betreuung aus einer Hand. „Es ist uns sehr wichtig, unsere Kunden eng zu begleiten, um ihre individuelle Situation zu verstehen. Nur so können wir gemeinsam die beste Lösung für aktuelle und kommende Herausforderungen entwickeln“, sagt Andrea Wasmuth, Vorsitzende der Geschäftsführung.

Die Tochter der Handelsblatt Media Group mit Standorten in Hamburg, Düsseldorf und Berlin betreut in der Internen Kommunikation bereits seit Langem namhafte Kunden wie „Deutschlands beliebteste Bank“ ING-DiBa, die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte oder das Biotechnologieunternehmen QIAGEN. Mit dem weiteren Ausbau der Unit Change Communication soll auch der Kundenstamm weiter wachsen. Dafür soll unter anderem Hanna Holzberg sorgen. Die 31-Jährige verantwortet das Gebiet Mitarbeiterkommunikation seit dem 1.10.2017 auf der neu geschaffenen Position als Redaktionsleiterin Change bei planet c.

Hanna Holzberg gehört bereits seit 2014 als erfahrene Redakteurin zum Team und war in Hamburg zuletzt vornehmlich für die Weiterentwicklung von Kunden und New Business zuständig. „Die Interne Kommunikation ist ein wichtiger Baustein jeder Unternehmensstrategie. Und ihre Bedeutung wächst weiter rasant im Spannungsfeld zwischen Digitalisierung und demografischem Wandel“, sagt Holzberg. Die Anforderungen an die Kommunikationsverantwortlichen in den Unternehmen würden zunehmend komplexer. „Dementsprechend hoch ist der Beratungsbedarf und schließlich auch der Nutzen von exzellentem Content, der, smart vernetzt, nicht nur den Informationsbedarf der Mitarbeiter deckt, sondern auch ihr Engagement und die Kollaboration fördert“, ergänzt sie.

Kontakt:

No member found

0

Creditreform LIVE Personalkongress am 13.11.2017

Wer mit seinem Unternehmen erfolgreich sein möchte, braucht gutes Personal. Dabei konkurrieren kleine und mittlere Unternehmen im Wettkampf um kluge Köpfe mehr und mehr mit Großkonzernen. Höchste Zeit also herauszustellen, dass auch der Mittelstand etwas zu bieten hat. Auf dem Creditreform LIVE Personalkongress am 13.11.2017 in Wolfsburg berichten Experten aus Wirtschaft, Beratung und Wissenschaft darüber, wie Unternehmen ihr Recruiting gestalten können, wie sie die Jobvorstellungen und Wünsche junger Auszubildender und Absolventen adressieren und wie sie erfahrene Mitarbeiter immer wieder von Neuem für ihre Firma begeistern können.

Die ersten 20 Anmeldungen sind zur Teilnahme an der abendlichen Gala zur Verleihung des CSR Jobs Award 2017 eingeladen. Der Preis zeichnet „Arbeitgeber mit Verantwortung“ aus. Im Hotel stehen Zimmerkontingente zum speziellen Creditreform-LIVE-Tarif zur Verfügung. Weitere Informationen erhalten Sie nach der Anmeldung.

Ort und Zeit: Montag, 13.11.201, 10.15 Uhr bis 16.30 Uhr im Hotel The Ritz-Carlton, Parkstraße 1, Wolfsburg

Weitere Informationen und Anmeldung unter http://creditreform-magazin.de/event/personal/

0

LAE 2017: Creditreform-Magazin stark bei Top-Entscheidern

Das Creditreform-Magazin zählt zu den Top 5 der monatlichen Entscheider-Magazine in der aktuellen Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung (LAE). Seine Leser – zu über 80 Prozent leitende Angestellte und Selbstständige – besitzen umfassende, richtungsweisende Entscheidungskompetenzen.

Das Unternehmermagazin aus der Verlagsgruppe Handelsblatt erreicht jeden Monat 160.000 Top-Entscheider und erzielt damit eine Reichweite von 5,4 Prozent. Damit ist ein deutlicher Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr zu verzeichnen (+ 14.000 Leser pro Ausgabe). Die starke Position des Printmagazins wird untermauert durch die crossmediale Reichweite von 220.000 Lesern pro Ausgabe und den Nutzern digitaler Kanäle.

Seit 2014 wird die Creditreform-Medienfamilie bestehend aus Magazin, Internetportal, App-Ausgabe und Newsletter von planet c umfassend betreut, vermarktet und kontinuierlich ausgebaut.

 

0

Neue Chefredakteurin für das Deutsche Architektenblatt

Dr. Brigitte Schultz ist die neue Chefredakteurin des Deutschen Architektenblattes. Die 38-Jährige hat nach ihrer Arbeit in Architekturbüros bereits langjährige journalistische Erfahrung als Redakteurin der Zeitschrift Bauwelt gesammelt. Schultz ist Nachfolgerin von Roland Stimpel, der die Fachzeitschrift zehn Jahre erfolgreich verantwortet hat und auf eigenen Wunsch die Leitung der Redaktion abgegeben hat.

„Brigitte Schultz ist eine erfahrene Journalistin, die das Deutsche Architektenblatt sowohl als Zeitschrift als auch im Online-Bereich in den nächsten Jahren prägen wird. Wir freuen uns, mit ihr eine engagierte und ambitionierte Chefredakteurin gefunden zu haben“, sagt Thomas Claßen, Verlagsleiter des Deutschen Architektenblattes.

Das Deutsche Architektenblatt wird herausgegeben von der Bundesarchitektenkammer und seit 2007 von der planet c GmbH betreut. Monatlich werden über 130.000 Architekten, Stadtplaner, Landschafts- und Innenarchitekten mit dem Magazin und dem Internetportal www.DABonline.de erreicht.

0

Andrea Wasmuth wird Geschäftsführerin der MEEDIA GmbH & Co. KG

Parallel zu ihrer Tätigkeit als Vorsitzende der Geschäftsführung der planet c GmbH wird Andrea Wasmuth (45) neue Geschäftsführerin bei MEEDIA und führt den Branchendienst ab sofort. Co-Geschäftsführer der MEEDIA GmbH ist der MEEDIA-Gründungschefredakteur Georg Altrogge.

Die MEEDIA GmbH & Co. KG mit Sitz in Hamburg ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Verlagsgruppe Handelsblatt. Neben dem 2008 gestarteten Online-Branchendienst MEEDIA (www.meedia.de) gibt sie seit 1. Januar 2014 die Marketing-Fachzeitschrift absatzwirtschaft als reichweitenstärkstes Branchenmedium heraus. Ziel des neuen Geschäftsführer-Duos ist es, Synergien in der Vermarktung zu heben sowie technische Produktionsabläufe zu optimieren. Geplant ist zudem die Forcierung des Ausbaus von absatzwirtschaft Online und themenbegleitender Digitalangebote.

Andrea Wasmuth hat bereits über viele Jahre erfolgreich den Hamburger Verlag Bellevue and More gelenkt und ist seit Anfang 2016 Vorsitzende der Geschäftsführung des Corporate Content-Spezialisten planet c, entstanden aus der Fusion der beiden Verlagsgruppe Handelsblatt-Töchter Bellevue and More und corps. planet c ist seit vielen Jahren auch versierter Partner großer Verbände, u.a. für den Handelsverband, den Verband der Vereine Creditreform sowie der Bundesarchitektenkammer.

Ingo Rieper, Konzerngeschäftsführer der Verlagsgruppe Handelsblatt: „Wir freuen uns, dass wir Andrea Wasmuth als neue Geschäftsführerin für MEEDIA gewinnen konnten. Mit ihrer langjährigen Erfahrung und großen Marktexpertise wird sie gemeinsam mit Georg Altrogge die erfolgreiche Entwicklung von absatzwirtschaft und MEEDIA fortsetzen und wichtige Impulse für die Weiterentwicklung setzen.“

0

Wechsel an der Spitze des Creditreform-Magazins

Der planet c-Wirtschaftsredakteur Christian Raschke (35) übernimmt zum 1.4.2017 die Leitung des Creditreform-Magazins. Er folgt auf Ingo Schenk (39), der das Magazin und dessen digitale Produktfamilie zehn Jahre lang als Chefredakteur verantwortet hat und in die ERGO-Unternehmenskommunikation wechselt. Die Redaktion des Unternehmermagazins wird zudem durch die Wirtschaftsjournalistin Tanja Könemann (41) verstärkt.

Andrea Wasmuth, Vorsitzende der Geschäftsführung von planet c: „Wir freuen uns, dass mit Christian Raschke ein sehr geschätzter und erfahrender Redakteur aus unseren eigenen Reihen diese anspruchsvolle Position einnimmt. Gemeinsam mit Tanja Könemann wird er die Medienfamilie rund um das Creditreform-Magazin weiter ausbauen. Gleichzeitig danken wir Ingo Schenk für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschen ihm für seine künftigen Aufgaben alles erdenklich Gute und viel Erfolg.“

Christian Raschke hat Journalistik studiert und ist Absolvent der Georg-von-Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten. Er arbeitet seit 2007 bei planet c und hat als redaktioneller Leiter zahlreiche Kundenmedien aus dem Bereich der Wirtschafts- und Finanzkommunikation betreut, unter anderem „Chancen“, das Imagemagazin der KfW-Bankengruppe, die Magazinreihe „Handelsblatt Karriere“ sowie zuletzt das mehrfach ausgezeichnete Mitarbeitermagazin „Du“ der ING-DiBa.

Tanja Könemann studierte Anglistik und Kommunikationswissenschaft und besuchte ebenfalls die Georg-von-Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten. Sie schrieb in den letzten zehn Jahren insbesondere für Medien der Verlagsgruppe Handelsblatt, unter anderem für Handelsblatt Online. Als Kommunikationsberaterin unterstützte sie Unternehmen in den Bereichen Public Relations, Redaktionsplanung, Social-Media-Strategie und Influencer Marketing. Seit dem 1.1.2017 ist sie bei planet c angestellt.

0

planet c launcht Berufsstartermagazin der mhplus BKK

Getreu ihrer Markenstrategie, die den Mensch in den Mittelpunkt stellt, hat die mhplus Krankenkasse zusammen mit planet c das Berufsstartermagazin „onjob“ gelauncht.

Wie besiege ich meine Prüfungsangst? Welche App hilft mir beim Lernen? Wie treffe ich die richtige Entscheidung? Drängende Fragen wie diese stellen sich junge Leser in ihrer speziellen Lebenssituation. Mit „onjob“ unterstützt die mhplus Krankenkasse junge Versicherte auf nutzwertige und unterhaltsame Art und Weise und positioniert sich als empathischer und kommunikationsstarker Partner.

planet c sorgt dafür, dass die Zielgruppe inhaltlich wie gestalterisch auf Augenhöhe erreicht wird. Das Magazin hat einen Umfang von 20 Seiten und erscheint einmal pro Jahr mit einer Auflage von 10.000 Exemplaren.

0

planet c launcht wohnglück.de für Bausparkasse Schwäbisch Hall

„Wohnglück“, das Kundenmagazin der Bausparkasse Schwäbisch Hall, wird durch ein neues Online-Portal ergänzt. Ab sofort finden User unter www.wohnglück.de Artikel, Tipps, Videos und News rund um die Bereiche Bauen und Wohnen.

An dem Heftmotto „Ideen für den wichtigsten Ort der Welt“ orientiert sich auch der Online-Auftritt. Ausgewählte Beiträge aus dem Heft werden um zusätzliche Inhalte erweitert, dazu kommen zahlreiche, exklusiv für die Webseite erstellte Artikel. Hunderte von Antworten auf ganz konkrete Leserfragen sind ebenso zu finden wie Tipps für Umbau- und Sanierungsmaßnahmen, Videos mit Anleitungen zur Selbsthilfe, Infos und direkte Links zu Fördermöglichkeiten und vieles mehr. Eine Herstellerdatenbank hilft bei der Suche nach den richtigen Partnern für Bau- und Modernisierungsprojekte. Dank des responsiven Webdesigns werden die Inhalte auf stationären wie mobilen Endgeräten klar und übersichtlich präsentiert.

Verantwortlich für die technische Umsetzung, den redaktionellen Inhalt und die Vermarktung von www.wohnglück.de ist planet c. Bei der Konzeption des neuen Online-Portals arbeiteten der Spezialist für Content Marketing und die Bausparkasse Schwäbisch Hall erneut eng zusammen; planet c produziert bereits seit dem Jahr 2000 das Printmagazin Wohnglück für Deutschlands größte Bausparkasse mit einer Auflage von rund 1,5 Millionen Exemplaren.

0