Deutsches Architektenblatt als beste Verbandszeitschrift nominiert
25346
post-template-default,single,single-post,postid-25346,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-2.1,select-theme-ver-4.4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive
 

Deutsches Architektenblatt als beste Verbandszeitschrift nominiert

Deutsches Architektenblatt als beste Verbandszeitschrift nominiert

Das Deutsche Architektenblatt (DAB), offizielles Organ der Bundesarchitektenkammer und der 16 Länderarchitektenkammern, ist im Wettbewerb um den mediaV-Award als beste Verbandszeitschrift nominiert.

Die monatliche Fachzeitschrift mit der größten Verbreitung und der größten Reichweite für Architekten aller Fachrichtungen und für planende Bauingenieure erscheint mit einer Druckauflage von über 130.000 Exemplaren. Das DAB informiert über Architektur und Planung, Büroführung und Organisation, Bautechnik und Weiterbildung. Im Mittelpunkt steht dabei nicht der fertige Bau, sondern die Arbeit derer, die ihn entwerfen und managen. Wichtige Einzelthemen sind Marketing und Management, Büroausstattung und Software, Recht und Berufspolitik, Baustoffe und -materialien, aber auch Bauprozesse und -logistik.

Seit 2007 werden die DAB-Medien von planet c betreut. Die Tochtergesellschaft der Handelsblatt Media Group hat ihre Expertise in der Verbandskommunikation jüngst in der Unit „Connect“ gebündelt.

Der neue Medienwettbewerb mediaV widmet sich exklusiv herausragenden Medienprojekten aus Verbänden und vergleichbaren Organisationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ausrichter ist das Fachmagazin „Verbändereport“, die Jury bilden Experten aus Journalismus, Verlagen, Corporate Publishing sowie Verbands- und Unternehmenskommunikation.

Keine Kommentare

Sorry, die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.