liberal bleibt bei planet c
24522
post-template-default,single,single-post,postid-24522,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-2.1,select-theme-ver-3.8,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

liberal bleibt bei planet c

liberal bleibt bei planet c

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit hat sich im Rahmen der Vergabe ihres traditionsreichen Magazins liberal erneut für den Dienstleister planet c entschieden, der sich gegen namhafte Mitbewerber durchsetzte. planet c betreut das Magazin und die begleitende App weiterhin vollumfänglich einschließlich der Anzeigenvermarktung und arbeitet eng mit der stiftungseigenen Chefredaktion zusammen.

Holger Löwe, Geschäftsführer planet c, freut sich über diese Entscheidung: „Wir setzen damit die erfolgreiche Zusammenarbeit fort, die 2012 mit dem Relaunch von liberal begann.“ Dazu Dr. Wolfgang Gerhardt, Vorstandsvorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit: „Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit planet c. Die Qualität dieser Kooperation ist nicht zuletzt durch sieben Preise belegt, die wir mit liberal gewonnen haben.“

Für das Magazin steht nun insbesondere der crossmediale Ausbau im Fokus. „Wir sehen in der politischen Diskussion, wie wichtig der Gedanke des Liberalismus für eine intakte Gesellschaft ist und werden diesen zukünftig noch stärker auf allen Kanälen verbreiten“, so Kirstin Härtig, Chefredakteurin liberal. Dazu trägt auch die Distribution des Magazins u. a. als bundesweite Beilage im Handelsblatt bei.

Bereits seit 1959 informiert liberal über gesellschaftliche und politische Prozesse. Das 56-seitige Debattenmagazin ist das einzige in Deutschland mit einer klar liberalen Ausrichtung und erscheint zweimonatlich mit einer Auflage von ca. 100.000 Exemplaren (1/1-Seite 4c ab 6.000 Euro).

Keine Kommentare

Sorry, die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.